Oodoc change de nom : découvrez tousLesDocs

X

Accéder à ce doc

Résumé du document
  ACCÉDER à ce doc

Diese wechselhaften Beziehungen zwischen Hass und Liebe werdenseit dem 19. Jahrhundert studiert. Stereotypen, Vorurteile und Feindbilder werden auch analysiert.

Extraits

[...] Im Jahre 1870 war Napoleons Eroberung noch in den Köpfen. Die alten Vorurteile erschienen wieder; worauf es ankam war die Nationalisierung der Feindschaft. Jedoch hatte der Krieg ein Interesse für die beiden Länder: die Franzosen sollten eine starke Außenpolitik in die Wege leiten, um ihre inneren Probleme zu vergessen, während die Deutschen ihr Land einigen wollten, um einen Nationalstaat zu bilden. Deshalb sind die beiden Länder unfähig, einen Kompromiss zu finden. Frankreich ist nicht bereit, das Elsass und Lothringen zu verlieren. [...]


[...] Die beiden Länder haben auch an der europäischen Integration teilgenommen: nur mit einem starken und vereinigten Europa konnten Frankreich und Deutschland Weltpolitik machen. Aber die deutsche Wiedervereinigung überraschte die Franzosen. Frankreich war nämlich mit der alten Lage zufrieden: Deutschland stellte einen guten wirtschaftlichen Partner dar, schwach im Bereich der Politik[3]. Für die französische Regierung bedeutete dies zugleich, dass Frankreich den Vereinigungsprozess nicht verhindern, aber auch nicht beschleunigen würde. Eine doppelte –wirtschaftliche und politische- französische Angst stellte die Freundschaft in Frage. [...]


[...] Jahrestag des Elysee-Vertrags wurden noch die deutsch-französischen Beziehungen besonders freundschaftlich und intensiv. Chirac vertrat Schröder bei einem Treffen in Brüssel und sprach im Namen der deutschen Regierung. Raffarin befürwortete enge regionale Zusammenarbeit über die Grenzen hinweg, ein gemeinsames Geschichtsbuch wurde veröffentlicht. Jedoch denke ich, dass das deutsch-französische Ehepaar heute geschwächt ist. Ich möchte mehrere Gründen analysieren. Zuerst äußerten beide Regierungen ein klares Nein zum Irakkrieg; diese gemeinsame Stellungnahme zeigte die Grenzen der deutsch-französischen Macht: sie haben den Krieg im Irak nicht verhindern können und mussten sich am Nachkrieg beteiligen. [...]

ACCÉDER à ce doc  

Informations sur le doc

Date de publication
18/06/2007
Langue
allemand
Format
Word
Type
dissertation
Nombre de pages
4 pages
Niveau
grand public

Informations sur l'auteur Florian N. (étudiant)

Niveau
Grand public
Etude suivie
droit des...
Ecole, université
PARIS - HEC
Note du document :
         
ACCÉDER à ce doc  

Meilleures ventes en philosophie

Derniers docs en philosophie

Modes opératoires avec analyse des risques (travaux publics et bâtiment)
Littérature et Arts   |  Philosophie  |   Étude de cas  |   fr  |   .pdf  |   64 pages   |   publié en 2012
L'inconscient est-il un destin ?
Littérature et Arts   |  Philosophie  |   Dissertation  |   fr  |   .doc  |   4 pages   |   publié en 2007
Rousseau : "Discours sur les sciences et les arts"
Littérature et Arts   |  Philosophie  |   Commentaire de texte  |   fr  |   .doc  |   13 pages   |   publié en 2007
Résumé des cours de philosophie de Terminale
Littérature et Arts   |  Philosophie  |   Cours  |   fr  |   .doc  |   40 pages   |   publié en 2007
Peut-on connaître autrui ?
Littérature et Arts   |  Philosophie  |   Dissertation  |   fr  |   .doc  |   3 pages   |   publié en 2008
Virgile : fiche biographique
Littérature et Arts   |  Philosophie  |   Fiche  |   fr  |   .doc  |   2 pages   |   publié en 2014
Tite-Live : fiche biographique
Littérature et Arts   |  Philosophie  |   Fiche  |   fr  |   .doc  |   1 page   |   publié en 2014